NachDenkstatt

Sorry, Out of Service – dein Ökosystem

Wir Menschen sind in vielfältiger Weise auf ökologische Prozesse angewiesen. Unsere Nahrungsmittelproduktion hängt maßgeblich von der Bestäubung durch Wild- und Honigbienen und auch von der Reproduktion von Wild oder Fisch in stabilen Ökosystemen ab. Sauberes Trinkwasser und saubere Luft zum Atmen haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und auch unsere Stimmung kann durch den Anblick des Meeres oder einen Waldspaziergang erheblich gesteigert werden.

Eine Überbeanspruchung der Natur durch den Menschen gefährdet diese sogenannten Ökosystemdienstleistungen, die die Natur uns “gratis” zur Verfügung stellt.  Natürliche Ressourcen und die ökologische Vielfalt gehen immer weiter zurück. Die Konsequenz: wir bringen unsere eigene Lebensgrundlage in Gefahr. Das Millennium Ecosystem Assessment (2001-2005) ergab, dass “eine ausreichende Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen für zukünftige Generationen nicht mehr gewährleistet werden kann”. Es besteht also eine dringende Notwendigkeit, Ökosystemdienstleistungen zu erhalten, zu schützen und möglicherweise zu ersetzen.

Um dieser Problematik auf den Grund zu gehen, wollen wir uns im Workshop mit dem Konzept Ökosystemdienstleistungen am Beispiel der beiden Themengebiete “Wassersysteme” und “Bienen” auseinandersetzen und aus ökologischer sowie sozioökonomischer Perspektive einen Blick auf natürliche Prozesse werfen. Dabei wollen wir uns sowohl mit der Relevanz dieser beiden “Dienstleister” und ihrer Rolle im Ökosystem als auch mit Problemen durch anthropogene Gefährdung und mit Herausforderung des Schutzes beschäftigen. Neben einem Blick auf die globalen Verflechtungen wollen wir uns vor allem auf lokale Strukturen der Nutzung und des Erhalts von Bienen und Süßwasserressourcen fokussieren. Darüber hinaus soll das Konzept der Ökosystemdienstleistungen als anthropozentrische und nutzenorientierte Sichtweise auf die Natur auf Möglichkeiten und Grenzen hinterfragt werden.

Workshop-Leitung

  • Helena Post
  • Birte Moser
  • André Meinhard