NachDenkstatt

Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz

„Hey Siri“ oder „OK Google“ – so beginnen mittlerweile unsere, zugegeben noch etwas rudimentären, Konversationen mit Maschinen. Dahinter stecken jedoch künstliche Intelligenz und Deep Learning, zwei der aktuell meist diskutierten Themen der Informatik und in der gesamten Technikbranche. Ein utopisches Konzept sind sie aber längst nicht mehr – sie betreffen jeden Einzelnen von uns und sind oft mitten unter uns. Ob als Sprachassistent im Smartphone oder bei der Nutzung von Google, facebook und Co. sind sie immer an vorderster Front. Selbst Bereiche die bisher ein rein menschliches Metier waren, werden mehr und mehr von Computern übernommen. Von der einfachen Datenauswertung bis hin zur Erkennung von Krebszellen in der Medizin sind uns Maschinen in Präzision und Sicherheit längst überlegen. Der Workshop „Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz“ bei der NachDenkstatt 2018 soll den Teilnehmenden ein breites Spektrum an Einblicken in die KI und in Deep Learning geben. Wo stehen wir, aber vor allem: Wohin geht die Entwicklung? Dabei soll der Fokus nicht auf der Informatik liegen, sondern auf der ethischen und philosophischen Sicht. In Diskussion mit ExpertInnen und untereinander sollen die Teilnehmenden erfahren, wo Chancen und zukünftige Anwendungsfelder von künstlichen Intelligenz liegen können und wie eine utopische Zukunft in Zusammenleben von Mensch und Maschine aussehen kann. Auf der anderen Seite sollen Risiken und aktuell diskutierte Bedrohungen durch KI unter die Lupe genommen werden, um ein allumfassendes Bild einer möglichen Zukunft zeichnen zu können. Wohl nicht ohne Grund bezeichnet Tesla Gründer Elon Musk KIs als „größte Bedrohung der Menschheit“. Auf Basis der im Workshop gesammelten Erfahrungen und Informationen soll dann als Ergebnis ein Framework zur Ethik von künstlichen Intelligenzen geschaffen werden. Nicht zuletzt steht die Sensibilisierung der Teilnehmenden für die Relevanz von KI an erster Stelle.

Je mehr Menschen über das Thema sprechen, desto größer ist die Chance, die Zukunft positiv zu gestalten!

Workshopleitung

  • Christoph Schunke